Unsere Wohnungen

Unsere Wohnungen stellen das Vermögen unserer Genossenschaft dar. 842 von ihnen gehören zum unveräußerlichen Kernbestand. Sie verteilen sich auf mehrere, ihren Vorzügen nach unterschiedliche Wohngebiete in den beiden Stadteilen Bitterfeld (469 Wohnungen) und Wolfen (373 Wohnungen).

Mit 223 Wohnungen ist das Dichterviertel in Bitterfeld unser größtes Wohngebiet. Das Viertel besticht durch seine Architektur, die von unseren Häusern und den großzügigen, grünen Innenhöfen mit vielfältigen Freizeitmöglichkeiten geprägt wird. Ein lebendiger Wohnort mit Zuzug und weiterem Gestaltungspotenzial.

Unser zweitgrößter Bestand in Bitterfeld ist mit 164 Wohnungen das in den 1950er Jahren errichtete und 2005 sanierte Länderviertel. Unsere vorwiegend Ein- bis Drei-Zimmer-Wohnungen im Länderviertel bieten Bewohnern mit unterschiedlichen Wohnbedürfnissen Platz und werden durch Außenanlagen ergänzt, die Jahr für Jahr gemeinsam mit den Bewohnern weiter entwickelt werden und zu Sport, Spiel und Entspannung im Freien einladen.

Die Anhaltsiedlung ist unser drittes, im Stadtteil Bitterfeld gelegenes Wohngebiet. Dort  befinden sich 63 Wohnungen in Gebäuden unterschiedlichen Baualters. Zwei in den 1980iger Jahren errichtete und 2007 sanierte viergeschossige Gebäude bilden mit 48 gut und praktisch geschnittenen Wohnungen jedoch den Hauptteil unseres dortigen Wohnungsbestandes.

Unsere Wohnungen in Wolfen befinden sich ausschließlich in der Altstadt dieses Ortsteils und bieten ihren Mieterinnen und Mietern die Vorteile städtischen Wohnens mit großen Grünflächen.

In unmittelbarer Nähe zum denkmalgeschützten ersten Breitwandkino Europas besitzt unsere Genossenschaft sanierte, zwei und dreigeschossige Gebäude, in denen 168 Wohnungen nicht nur ein gemütliches Zuhause, sondern auch ein ausgesprochen grünes Umfeld bieten. Die Wiederbelebung des historischen Kinos ist nicht einfach, doch als Herausforderung bereits von vielen Akteuren angenommen. Schon heute tragen ihre Aktionen dazu bei, dass das Wohnen im WSG-Quartier „Am Kino“ zusätzlich an Attraktivität gewinnt.

Rund um das im Ortsteil Wolfen gelegene neue Rathaus der gemeinsamen Stadt Bitterfeld-Wolfen verfügen wir über weitere 125 Wohnungen. Die Wohngebäude, in denen sie sich befinden, sind ein Spiegel der Industrie- und Architekturgeschichte Wolfens und stammen  sowohl aus der ersten als auch aus der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts. Dem Städtischen Kulturhaus direkt gegenüber befindet sich das einzige gemischt genutzte Gebäude unserer Genossenschaft. Das Wohn- und Geschäftshaus in prominenter Lage beherbergt heute im Erdgeschoss die Praxen eines Allgemeinmediziners, zweier Zahnärzte und eines  Physiotherapeuten. Alle Objekte unseres Wohnviertels „Am Rathaus“ wurden zwischen 2005 und 2012 saniert.

Unsere Wohnhäuser in der Greppiner Straße bilden den Kern eines weiteren Wohngebiets unserer Genossenschaft, das auch Objekte in angrenzenden Straßenzügen des Ortsteils Wolfen umfasst. Die im Wohngebiet Greppiner Straße befindlichen Gebäude wurden bereits in den 1990er Jahren saniert. Die zweigeschossigen Häuser, überwiegend mit ausgebauten Dachgeschossen, sind ruhig gelegen und von üppigen Grünflächen umgeben.

Neben den 842 Wohnungen des Kernbestandes verfügt unsere Genossenschaft noch über mehr als 400 weitere Wohnungen, die, sofern sie nicht bereits stillgelegt sind, in den kommenden Jahren schrittweise aufgegeben werden. Damit tragen wir zum einen den demographischen Entwicklungen in der Region Rechnung. Zum anderen befinden sich eine Reihe dieser Wohnungen auch in Gebäuden, die für eine effiziente Bewirtschaftung als Mietshäuser einer Genossenschaft nicht geeignet sind. Diese ehemals als Villen bzw. Einfamilienhäuser für die Führungskräfte der ortsansässigen Industrieunternehmen errichteten Wohnobjekte stehen heute zum Verkauf und werden nach und nach neue Eigentümer finden, die den Charme dieser ehrwürdigen Gebäude zu schätzen wissen und auf zeitgemäße Weise wiederbeleben können.